rotpoetin.de
      Der andere Blick

 

Königswinter, den 03.02.2018


Update 05.02.2018

Beleg Rückzahlung



Die Rückzahlung ist angekommen, per Tütchen in den Briefkasten


Update 04.02.2018

Da ich davon ausging, dass Frau F. von selber  mir das zuviel gezahlte Geld zurück zahlt, 
bisher allerdings überhaupt keine Reaktion auf meinen Bericht erfolgt, werde ich heute
offiziell den zuviel gezahlten Betrag in Höhe von 5,05 Euro zurück fordern.
Sollte sie auch darauf nicht reagieren, bleibt mir nur der Rechtsweg.

Nun könnte man ja sagen, ach was solls, die paar Kröten, das verkraftet man doch.
Ok bei einem Irrtum hätte ich das auch wahrscheinlich getan.
Aber dass es kein Irrtum ist ergibt sich aus den unten zu sehenden Fotos der "Originalrechnung", und man 
kann erkennen, dass die 3,00 Euro auf dem gedruckten Zettel eine andere Zahl überschreibt, nämlich,
bei Vergrößerung des Bildes, zu sehen, den offiziellen Lieferpreis von 1, 99 Euro.

Es handelt sich also um ein ganz gezieltes Vorgehen. 
Jetzt könnte ja einer denken, das hätte ich im Nachhinein überschrieben, aber auf dem gedruckten Zettel 
sind auch 5X 3 Euro angegeben plus Pfand in Höhe von 5X 1,50 Euro, also 22,50 Euro für 5 x 6 Flaschen 
des billigsten Mineralwassers.

Nun könnte man ja noch argumentieren: Muss das denn in die Öffentlichkeit? Kann man das denn nicht privat regeln?

Ganz klar: kann man nicht.
Bei so gezieltem Vorgehen ist klar, dass ist nicht nur mir passiert. Warum sollte das speziell Herr oder Frau F. bei mir machen?
Wir kennen uns doch nur von ca. 4-5 Bestellungen.
Nein, niemand von uns weiß,  bei wie vielen das schon gemacht wurde. 
Wenn einem etwas passiert hat man auch die Verantwortung dafür, dass es nicht noch anderen passiert und da ich Journalistin bin,
veröffentliche ich es auf meiner journalistischen Seite. 
Das nächste Update wird kommen, wenn es eine Reaktion auf meine Forderung gab oder eben nicht. 
Ich halte sie hier unter Köwiblick auf dem Laufenden.


Königswinter,  03.02.2018 

seit  Juni lebe ich nun in der Kernstadt.

Das Einkaufen ist einfacher, die Geschäfte näher und sogar ein Bringservice eines Geschäftes existiert.
Den habe ich auch öfter benutzt: Wasser schleppen, Kartoffeln im Sack tragen, alles nicht so einfach, ohne Fahrzeug.
Das war zwar immer ein wenig teurer, mein Rücken hat aber doch mehr Wert für mich.

Und dann war es vorgestern, als ich wieder bestellte. Ein wenig Stress im Moment hat verhindert, dass ich sofort
merkte und reagierte, was da passierte.
Wie immer erhielt ich ein Tütchen mit dem Hinweis:
"Auf 50 Euro."
Also, ich soll 50 Euro zahlen, der Rest im Tütchen.
Nun hat natürlich der Lieferer, da es ja schon öfter funktionierte, einen Vertrauensvorschuss.
Als ich das "Tütchen" öffnete und sah, wieviel ich gezahlt hatte, war ich entsetzt.
Da hatte ich doch tatsächlich für
5X 6 Flaschen des billigsten Mineralwassers 
3X     Kartoffeln, pro 6,99 Euro

47,97 Euro gezahlt.
Die Bestellung war schon öfter der Preis aber noch nie so hoch.

Die Rechnung sah dann so aus:

5 X Wasser pro 3,00 Euro     =    15,00 Euro
5 X Pfand           1,50 Euro    =        7,50 Euro
3 X Kartoffeln pro 6,99 Euro=     20,97 Euro
1 X Lieferpreis                                  4,50 Euro

----------------------------------------------------------------------

                                                        47,97 Euro

Bei Überprüfung im Geschäft gestern stellte ich fest,

Der Lieferpreis für Wasser pro Gebinde ist   1,99
dazu Pfand                                                          1,50

                                                                              -------
                                                                               3,49 Euro
 

Wenn man nun vergleicht, was ich gezahlt habe, dann stellt man fest: 
3,00 Euro

1,50 Euro Pfand    =     4,50 Euro

Ich hatte vorgestern sofort im Laden angerufen mit der Chefin, Frau F. gesprochen und sie bestätigte mir die Richtigkeit der von ihrem Mann ausgestellten Rechnung.
Als ich gestern dort war, nahm sie mich auch nicht wirklich ernst, der Presseausweis interessiere sie nicht, ich hatte keine Chance.

Aber die Rechnung ist eindeutig.

Nun ist das ja vielleicht nicht nur bei mir so, dass ich zuviel zahlte. Warum sollten sie nur bei mir das tun. 
Ich empfehle bei Lieferung die Rechnung genauestens zu überprüfen, es könnten Fehler darin sein.
Ich könnte es als Versehen abtun, wäre da nicht das Telefongespräch gewesen, in dem mir Frau F. bestätigte, die REchnung, .h., die Zettel, würden die richtigen Preise enthalten. 

Die Originalrechnungen

Zu erkennen der überschriebene Preis. Darunter sieht man den regulären Preis